www. sail.info Home Page  |  Register  |  Sign In  |  Services  |  Site Map

Search: 

  Personal Options
Preferences
My Sailboats
My Links
My Photos
  Language
Dansk
Deutsch
English
Español
Français
  Italiano
Nederlands
Norsk
Português
Suomi
Svenska
Sailboats   |   Harbors   |   Photos   |   Links

Harbors

Auf dieser Seite: Segelreviere und Häfen, Yachthäfen, Marinas, Ankerplätze

  • Segelreviere und Häfen in Dänemark
  • Segelreviere und Häfen in Deutschland
  • Segelreviere und Häfen in Finnland
  • Segelreviere und Häfen in Frankreich
  • Segelreviere und Häfen in Griechenland
  • Segelreviere und Häfen in Irland
  • Segelreviere und Häfen in Italien
  • Segelreviere und Häfen in Kanada
  • Segelreviere und Häfen in Kroatien
  • Segelreviere und Häfen in Norwegen
  • Segelreviere und Häfen in Österreich
  • Segelreviere und Häfen in Portugal
  • Segelreviere und Häfen in Schweden
  • Segelreviere und Häfen in der Schweiz
  • Segelreviere und Häfen in Slovenien
  • Segelreviere und Häfen in Spanien
  • Segelreviere und Häfen in der Türkei
  • Segelreviere und Häfen in UK / Großbritannien / England / Schottland / Wales / Nordirland
  • Segelreviere und Häfen in den USA
  • Segelreviere und Häfen in Albanien
  • Segelreviere und Häfen in Estland
  • Segelreviere und Häfen in Lettland
  • Segelreviere und Häfen in Litauen
  • Segelreviere und Häfen in Mazedonien
  • Segelreviere und Häfen in Montenegro
  • Segelreviere und Häfen in Polen
  • Segelreviere und Häfen in Russland
  • Segelreviere und Häfen in der Slowakei
  • Segelreviere und Häfen in Tschechien
  • Segelreviere und Häfen in Ungarn

    Segelreviere und Häfen in Dänemark

    Å å Æ æ Ø ø

    Nordfriesische Inseln

  • Insel Rømø [nördlich von Sylt]
  • 55 05 11.9 008 34 16.2 Havneby (Rømø) [Fähre nach List / Sylt]
  • Mandø [zwischen Rømø und Fanø, frühere Hallig, seit 1937 eingedeicht, Wattenweg nur bei Ebbe passierbar]
  • Insel Fanø [Liegt nördlich von Rømø und Mandø, direkt Esbjerg vorgelagert. Fähre nach Esbjerg]
  • 55 26 38.9 008 24 32.5 Nordby (Fanø) [An der Ostseite von Fanø, gegenüber Esbjerg, Fähre nach Esbjerg]
  • Koresand [keine Insel oder Hallig, sondern ein Hochsand]
  • Langli [Hallig]
  • Jordsand [frühere Hallig, 1999 untergegangen]

    Jütland: Nordsee, Dänische Nordseeküste

  • 55 27 38.3 008 26 21.6 Esbjerg Fährhafen (Nordsee) [Fähre nach Nordby/Fanø]
  • 55 33 37.3 008 04 20.9 Blåvandshuk, Sandbänke am 90-Grad-Knick der Küstenlinie der Nordsee bei Blåvand [Leuchtturm, Bunkerskulpturen]
  • 55 49 03.5 008 10 37.1 Bei Nymindegab Beginn des schmalen Landstreifens, der den Ringkøbingfjord von der Nordsee trennt
  • 55 59 56.9 008 06 50.0 Einfahrt von der Nordsee zum Ringkøbingfjord
  • 56 00 10.7 008 07 23.1 Hafen in Hvide Sande auf der Nordseite des Durchgangs von der Nordsee zum Ringkøbingfjord
  • 56 00 03.0 008 07 26.8 Hafen in Hvide Sande auf der Südseite des Durchgangs von der Nordsee zum Ringkøbingfjord, westliches Becken
  • 56 00 05.0 008 07 36.3 Hafen in Hvide Sande auf der Südseite des Durchgangs von der Nordsee zum Ringkøbingfjord, östliches Becken
  • 56 00 01.0 008 07 44.5 Zugbrücke ? an der Durchfahrt von der Nordsee zum Ringkøbingfjord
  • 56 00 11.3 008 07 46.6 Sperrwerk und Straßenbrücke über den Durchlaß von der Nordsee zum Ringkøbingfjord [keine Durchfahrt]
  • 56 22 19.1 008 06 49.3 Einfahrt von der Nordsee zum Nissumfjord in Thorsminde [Durchfahrt zum Fischereihafen zwischen nördlicher Mole und Mittelmole, Sandstrand zwischen südlicher Mole und Mittelmole]
  • 56 22 18.9 008 07 07.9 Einfahrt zum Fischereihafen Thorsminde zweigt nach Süden ab
  • 56 22 19.8 008 07 14.7 Sperrwerk und Straßenbrücke in Thorsminde über den Durchlaß von der Nordsee zum Nissumfjord [keine Durchfahrt]
  • 56 28 35.2 008 07 25.9 Strandzugang zur Nordsee für Surfer (Nordsee) [Nächstgelegene Ortschaft: Fjaltring. Nördlich davon: kilometerlang "gezackte" Küste mit Buhnen.]
  • 56 42 55.5 008 13 14.6 Einfahrt von der Nordsee zur Nissum Bay / Limfjord
  • 56 47 15.2 008 13 55.6 Strandzugang in Agger (Nordsee) [Binnensee im Hinterland]
  • 56 57 32.7 008 22 03.2 Strandzugang und Surfrevier in Nørre Vorupør (Nordsee)
  • 57 02 36.7 008 28 52.8 Surfrevier und Sandstrand in Klitmøller (Nordsee)
  • 57 07 34.7 008 35 30.2 Einfahrt in den Hafen von Hanstholm (Nordsee) [Großer Vorhafen. Auf den Anhöhen von Hanstholm stehen Bunker, Befestigungen und Geschützstellungen aus dem Zweiten Weltkrieg.]
  • 57 07 12.0 008 35 41.1 Fährhafen Hanstholm und Trockendock (Nordsee) [Fähre nach Egersund/Norwegen, Haugesund/Norwegen, Bergen/Norwegen, Lerwick/Shetland, Thorshavn/Färöer, Seydisfjördur/Island]
  • 57 07 21.2 008 35 55.8 Fischereihafen Hanstholm (Nordsee) [Drei Hafenbecken. Fischmehlfabrik mit viel Gestank liegt ca. einen Kilometer östlich des Hafens.]
  • 57 06 09.2 008 43 40.1 Ansammlung von ca. 20 halb im Sand versunkenen Bunkern am Strand bei Vigsø [Befestigungen aus dem Zweiten Weltkrieg, die am Knick der Küstenlinie in beide Richtungen den Strandverlauf überblicken. Drehort Olsen-Bande.]
  • 57 07 26.2 008 53 20.3 Grasumsäumte "Sandbunker" am Strand auf halbem Weg zwischen Vigsø und Lild Strand
  • 57 09 13.2 008 57 43.8 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane in Lild Strand
  • 57 09 28.5 009 01 28.7 Bulbjerg (Nordsee / Jammerbugten) [Dänemarks einziger Vogelfelsen. Hier brütet im Sommer eine Kolonie Dreizehenmöwen. Klippen am Strand östlich von Lild Strand. Ringsherum ist das Ufer ansonsten flach. Parkplatz. Straßenzufahrt: Bulbjergsvej]
  • 57 08 25.1 009 07 34.7 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane in Thorup Strand (Nordsee / Jammerbugten)
  • 57 09 17.2 009 21 52.1 Strandzugang in Slettestrand (Nordsee / Jammerbugten)
  • 57 10 10.3 009 25 07.4 Strandzugang in Tranum Strand (Nordsee / Jammerbugten)
  • 57 11 48.8 009 28 48.9 Grasumsäumte sandige Einschnitte in die Dünen am Strand auf halbem Weg zwischen Ejstrup Strand und Rødhus (Nordsee / Jammerbugten)
  • 57 15 16.4 009 34 50.2 Strandzugang in Blokhus (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Strandvejen. Viele Ferienhäuser]
  • 57 17 26.4 009 37 33.2 Strandzugang in Saltum Strand (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Saltum Strandvej]
  • 57 19 31.5 009 39 43.2 Strandzugang in Grønhøj (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Grønhøj Strandvej. Viele Ferienhäuser]
  • 57 21 45.9 009 41 53.6 Strandzugang südlich von Løkken (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Ny Strandvejen. Strandhäuschen. Viele Ferienhäuser.]
  • 57 22 17.2 009 42 21.3 Strandzugang in Løkken (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Ny Strandvejen. Strandhäuschen]
  • 57 22 50.3 009 43 05.3 Ansammlung von ca. zehn Bunkern aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Strand bei Furreby nördlich von Løkken (Nordsee / Jammerbugten) [evtl. abgestürzt von der Steilküste]
  • nördlich davon Steilküste bis Nørre Lyngby (Nordsee / Jammerbugten)
  • 57 24 45.4 009 44 44.4 Strandzugang in Nørre Lyngby (Nordsee / Jammerbugten) [Viele Ferienhäuser.]
  • 57 26 56.6 009 46 36.2 Rubjerg Knude (Nordsee / Jammerbugten) [Wanderdüne zwischen Nørre Rubjerg und Lønstrup. Straßenzufahrt: Fyrvejen. Parkplatz.]
  • 57 26 56.0 009 46 27.5 Rubjerg Knude Fyr [Der meist starke Wind weht Sand in Richtung Binnenland. Jedes Jahr brechen in der rauhen Witterung mehrere Meter Steilküste in Meer ab und das Meer. Hier sieht man die 15 km lange Steilküste reicht von Lønstrup bis nach Løkken. Sie besteht aus Sand und Lehmschichten, die sich während der letzten Eiszeit abgelagert haben. Die 90m hohe Düne Rubjerg Knude bildet die höchste Stelle, und mitten drin der vom Sand halbverschütete Leuchtturm.]
  • 57 27 45.1 009 47 04.4 Mårup Kirke [Die kleine mittelalterliche Kirche wurde im 13. Jahrhundert ca. 2 km von der Küste errichtet, heute steht sie jedoch nur ca. 20 m von der Steilküste entfernt. Wegen der Küstenerosion rückt die Steilküste jährlich 2 - 3 m näher an die Kirche heran. Auf dem windigen Friedhof steht unter den alten Gräbern das Denkmal für die Opfer des Untergangs der Fregatte "The Crescent" vor der Küste im Jahre 1808, bei dem 226 Marinesoldaten ertranken. Der Anker wurde später geborgen und am Giebel der Kirche aufgestellt. Die Kirche diente als Kulisse in mehreren Filmen, u.a. in "Babettes Gastmahl". http://www.maarupkirke.dk]
  • 57 28 36.6 009 47 47.8 Strandzugang in Lønstrup (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Strandvejen]
  • 57 30 18.3 009 50 56.3 Strandzugang in Nørlev Strand (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Nørlev Strandvejen]
  • 57 31 58.7 009 53 12.3 Mündung eines jauchigen Wasserlaufs in die Nordsee (Jammerbugten) [nördlich von Nørlev Strand, westlich von Tornby]
  • 57 33 32.9 009 54 58.9 Strandzugang auf halbem Weg zwischen Tornby und Hirtshals (Nordsee / Jammerbugten) [Straßenzufahrt: Strandvejen]
  • 57 35 55.3 009 57 31.7 Einfahrt zum Hafen von Hirtshals (Nordsee) [www.nscentre.dk -- Nordsømuseet i Hirtshals er blandt Danmarks største turistattraktioner. Her er saltvandsakvarium, sælarium og samtidsmuseum]
  • 57 35 42.3 009 57 33.8 Bootshafen Hirtshals (Nordsee) [Straßenzufahrt: Vestmolevej]
  • 57 35 37.0 009 57 28.9 Westliches Hafenbecken Hirtshals (Nordsee) [Bahn für Stapellauf von Großschiffen, Straßenzufahrt: Nordvestkajen, Sydvestkajen]
  • 57 35 34.4 009 57 40.8 Fischereihafen Hirtshals (Nordsee) [Südliches Hafenbecken]
  • 57 35 43.2 009 58 05.1 Fährhafen Hirtshals (Nordsee) [Östliches Hafenbecken. Fähre nach Kristiansand/Norwegen, Bergen/Norwegen, Langesund/Norwegen, Oslo/Norwegen, Stavanger/Norwegen, ]
  • 57 35 32.2 010 09 01.2 Mündung eines jauchigen Wasserlaufs in die Nordsee bei Tversted (Tannis Bugt) [nördlich von Nørlev Strand, westlich von Tornby]
  • 57 35 56.7 010 14 50.6 Tversted Klitplantage [Kiefernwald. Tversted Klitplantage ist die älteste Dünenpflanzung, die zum staatlichen Waldgebiet Nordjütlands gehört. Sie wurde 1858 angepflanzt und umfasst jetzt ein Gebiet von 775 ha. Die Pflanzung liegt in der Mitte von Tannis-Bucht. Unmittelbar östlich der Pflanzung liegt der Urlaubsort Skiveren, umgeben von einem grossen Naturschutzgebiet mit Strand- und Dünengebieten. Auch westlich der Pflanzung befinden sich in Vesterklit und um Flodbaak herum Naturschutzgebiete. Im Süden grenzt die Pflanzung an die Verbindungsstrasse von Hirtshals nach Skagen. Von dort führt eine Straße durch den westlichen Teil der Pflanzung zum Parkplatz (Schild: Tversted Søer 2). Im Laufe der Jahrzehnte bekam die Tversted Klitplantage das Aussehen eines echten Waldes. Es gibt gekennzeichnete Wanderwege und zwei Aussichtstürme mit Blick über die Dünen und das Meer. Durch Aufstauen des kleinen Baches Hvarrebæk in den Jahren 1948-52 entstanden inmitten des Waldes die Tversted Seen.]
  • Jammerbugten [westlich von Hirtshals]
  • Tannis Bugt [östlich von Hirtshals]
  • In Dänemarks Westen stehen öfters Köderhütten, sog. Ese-Häuser. Sie dienten den Fischern und Helfern als Basislager. Junge Frauen saßen dort den ganzen Tag und bestückten Fangleinen mit Ködern, ca. 2000 am Tag.
  • Fischer entlang der Jammerbucht. Bei Wind und Wetter fahren sie auf See. Kommen sie zurück, müssen sie auf Grund laufen, ihr Schiff verlassen, die Seilwinde von Land holen, und ihr Schiff damit verbinden. Dann wird das Schiff an Land gezogen.
  • Råbjerg Mile [Wanderdüne südwestlich von Skagen. Sie bewegt sich bis zu 9 Metern im Jahr. Zusammen mit der versandeten Kirche und Skagens Gren ist die enorme Menge Sand eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Dänemark.]
  • Den Tilsandete Kirke
  • Skagen
  • Nissum Bay
  • Venø Bay
  • Limfjorden / Limfjord

    Nissum Bay

  • 56 41 59.6 008 13 31.8 Einfahrt zum Gewerblichen Hafen Thyborøn
  • 56 42 13.3 008 13 23.8 Gewerblicher Hafen Thyborøn, nördliches Becken [Fähre nach Agger]
  • 56 42 05.6 008 13 17.7 Gewerblicher Hafen Thyborøn, mittleres Becken mit Stegen
  • 56 41 44.7 008 13 21.8 Gewerblicher Hafen Thyborøn, südliches Becken
  • 56 41 24.1 008 13 33.4 Fährhafen Thyborøn (Nissum Bay) [Fähre nach Agger. Es gibt keine Brücke über die Einfahrt von der Nordsee zur Nissum Bay / Limfjord.]
  • 56 41 16.4 008 13 24.1 Kleiner Hafen in Thyborøn (Nissum Bay) [Schmale, lange Zufahrt von der Südseite]
  • 56 41 09.4 008 15 30.4 Trockenfallende Sandbänke in der Zufahrt von der Nordsee zur Nissum Bay [binnenseitig]
  • 56 42 04.5 008 14 50.1 Fährhafen Agger (Nissum Bay) [Fähre nach Thyborøn. Gegenüber von Thyborøn. Es gibt keine Brücke über die Einfahrt von der Nordsee zur Nissum Bay / Limfjord.]
  • 56 42 07.0 008 14 52.1 Bootsrampe und Anleger nördlich des Fährhafens von Agger (Nissum Bay)
  • 56 43 22.6 008 15 09.4 Ankerbucht nördlich des Fährhafens von Agger (Nissum Bay) [Sandiges Ufer]
  • 56 46 36.7 008 15 19.7 Hafen von Agger (Nissum Bay) [Im Ort.]
  • 56 41 31.2 008 20 43.6 Seebrücke ? bei Helligsø (Nissum Bay)
  • 56 34 41.6 008 33 32.4 Straßenbrücke über den Oddesund [Enge zwischen Oddesund Nord und Oddesund Syd an der Durchfaht von der Nissum Bay zum Limfjord]
  • 56 34 35.9 008 33 58.4 Hafen Oddesund Syd (Limfjord)
  • 56 34 53.4 008 33 05.6 Sehr kleiner Hafen in Oddesund Nord (Limfjord) [evtl. Bootsrampe mit Steg, Straßenzufahrt zum Sandstrand neben dem Hafen. Liegt östlich des größeren Hafens.]
  • 56 34 58.3 008 32 58.2 Hafen Oddesund Nord (Limfjord) [Liegt östlich der Lagune.]
  • 56 35 14.1 008 31 47.9 Kleiner Naturhafen Oddesund Nord (Limfjord) [Liegt westlich der Lagune.]
  • 56 32 53.3 008 29 46.6 Hafen Remmer Strand [Am südöstlichen Ende der Nissum Bay.]
  • 56 33 03.8 008 18 20.3 Hafen Lemvig [Im hintersten Ende der Bucht, direkt am Ortskern von Lemvig.]
  • 56 33 53.8 008 17 54.6 Yachthafen Lemvig [Drei Stege, Sandstrand am südlichen Ende.]
  • 56 35 15.5 008 17 58.5 Ankerplatz hinter Sandbänken an der Gjeller Odde
  • 56 36 22.8 008 13 58.2 Ankerplatz hinter Landzunge [Nächstgelegene Ortschaft: Stavsholm]
  • 56 39 45.9 008 13 11.5 Windpark entlang der Fahrrinne vor Rønland

    Nissumfjord

  • 56 22 17.6 008 07 33.9 Kleiner Hafen in Thorsminde (Nissumfjord), Binnenseite am Nissumfjord, auf der Südseite des Durchlasses von der Nordsee zum Nissumfjord
  • 56 20 23.9 008 07 51.1 Kleiner Hafen nördlich von Fjand (Nissumfjord) [schmale Zufahrtsrinne]
  • 56 19 51.3 008 08 51.5 Hafen in Nørre Fjand (Nissumfjord)
  • 56 20 11.2 008 10 15.6 Durchfahrt zwischen Nørre Fjand und Insel im Nissumfjord, auf der Ostseite ankerplätze nördlich und südlich der Durchfahrt
  • 56 23 41.6 008 10 27.0 Kleiner Hafen am Ostufer des Nissumfjords [nächstgelegene Ortschaft: Nees. Lange, schmale Zufahrtsrinne, nördlich davon kleine Inselchen]
  • 56 21 49.4 008 13 20.1 Kleiner Hafen in Nørby Gårde (Nissumfjord) [Lange, schmale Zufahrtsrinne]
  • 56 21 02.4 008 14 39.9 Kleiner Hafen am östlichen Ufer des Nissumfjords [Nächstgelegene Ortschaft: Skalstrup]
  • 56 19 18.7 008 12 02.9 Kleiner Hafen in Nørhede (Nissumfjord)
  • 56 19 26.5 008 14 25.9 Durchfahrt zum hinteren südlichen Teil des Nissumfjords [schmale Rinne]
  • 56 19 12.1 008 14 12.5 Kleiner Hafen östlich von Nørhede (Nissumfjord)
  • 56 17 46.0 008 16 36.1 Kleiner Hafen am südöstlichen Ende des Nissumfjords [Nächstgelegene Ortschaft: Ulfborg. Sehr schmale Einfahrt.]
  • 56 19 12.6 008 17 08.5 Sandstrand am südöstlichen Ufer des Nissumfjords [Nächstgelegene Ortschaft: Sønderby]
  • 56 19 36.7 008 14 39.1 Ankerplätze an der Durchfahrt zum südöstlichen Teil des Nissumfjords
  • 56 20 01.1 008 15 51.0 Winziger Hafen in einem langen schmalen Seitenarm des Nissumfjords [Nächstgelegene Ortschaft: Sønderby]
  • 56 25 00.9 008 10 09.2 Eingang zur kanalartigen Durchfahrt zum See östlich des Nissumfjords
  • 56 24 56.1 008 12 07.3 Ankerbucht am Nordufer des Sees östlich vom Nissumfjord [Nächstgelegene Ortschaft: Bøvlingbjerg]
  • 56 25 57.5 008 07 30.9 Ankerbucht am nordwestlichen Ufer des Nissumfjord [Über die Straße zum Nordseestrand]
  • 56 24 56.5 008 07 27.0 Ankerbucht am nordwestlichen Ufer des Nissumfjord [Über die Straße zum Nordseestrand]
  • 56 24 26.6 008 07 27.3 Ankerbucht nördlich von Thorsminde am nordwestlichen Ufer des Nissumfjord [Über die Straße zum Nordseestrand]
  • 56 24 00.0 008 07 26.2 Ankerbucht nördlich von Thorsminde mit Insel am nordwestlichen Ufer des Nissumfjord [Über die Straße zum Nordseestrand]
  • 56 23 21.1 008 07 36.9 Ankerbucht nördlich von Thorsminde am nordwestlichen Ufer des Nissumfjord [Über die Straße zum Nordseestrand]
  • 56 22 48.9 008 07 21.2 Ankerbucht nördlich von Thorsminde am westlichen Ufer des Nissumfjord [Über die Straße zum Nordseestrand]

    Ringkøbingfjord

  • 55 59 58.4 008 07 52.7 Hafen in Hvide Sande, Binnenseite am Ringkøbingfjord, südlich des Durchlasses zur Nordsee
  • 56 00 30.6 008 08 09.7 Yachthafen in Hvide Sande, Binnenseite am Ringkøbingfjord, nördlich des Durchlasses
  • 55 59 05.6 008 08 23.3 Hafen bei Argab (Ringkøbingfjord)
  • 55 58 56.2 008 08 32.7 Einfahrt zu Naturhafen hinter einer Landzunge bei Argab (Ringkøbingfjord)
  • 55 58 28.9 008 08 48.4 Ankerbucht bei Argab (Ringkøbingfjord), evtl. Anleger
  • 55 57 22.6 008 09 25.7 Kleiner Hafen auf halbem Weg zwischen Argab und Nørre Harritslev (Ringkøbingfjord)
  • 55 56 59.4 008 10 18.1 Kleiner Hafen nördlich von Nørre Harritslev (Ringkøbingfjord)
  • 55 56 43.0 008 09 59.2 Ankerbucht bei Nørre Harritslev (Ringkøbingfjord)
  • 55 56 21.7 008 10 07.0 Naturhafen mit Anleger bei Nørre Harritslev (Ringkøbingfjord)
  • 55 55 48.1 008 10 34.9 Bewachsene Sandbank im Ringkøbingfjord vor Sønder Havrvig (Ringkøbingfjord)
  • 55 55 11.2 008 10 37.3 Kleine flache Insel im Ringkøbingfjord östlich von Havrvig (Ringkøbingfjord)
  • 55 55 09.8 008 10 27.5 Winziger Hafen mit Anleger bei Havrvig (Ringkøbingfjord)
  • 55 55 07.2 008 10 24.6 Naturhafen mit Liegeplätzen bei Havrvig (Ringkøbingfjord)
  • 55 54 56.8 008 10 24.4 Sehr schmale Durchfahrt zu einer Bucht südlich von Havrvig (Ringkøbingfjord)
  • 55 54 23.6 008 10 06.1 Ankerbucht bei Skodbjerge (Ringkøbingfjord)
  • 55 54 06.5 008 10 15.1 Ankerbucht südlich von Skodbjerge (Ringkøbingfjord)
  • 55 53 24.2 008 10 37.4 Sandstrand auf halbem Weg zwischen Skodbjerge und Bjerregård(Ringkøbingfjord)
  • 55 52 59.7 008 10 58.4 Anleger in winzigem Naturhafen auf halbem Weg zwischen Skodbjerge und Bjerregård(Ringkøbingfjord)
  • 55 52 49.8 008 10 55.0 Anleger in winzigem Naturhafen nördlich von Bjerregård (Ringkøbingfjord)
  • 55 52 04.4 008 11 12.8 Sandstrand bei Bjerregård
  • 55 52 01.7 008 11 40.3 Westliche Einfahrt zu langem schmalen Arm am Südende des Ringkøbingfjord
  • 55 52 11.6 008 12 09.9 östliche Einfahrt zu langem schmalen Arm am Südende des Ringkøbingfjord
  • 55 49 10.6 008 11 15.1 Ankerplatz am südlichen Ende des langen schmalen Arms des Ringkøbingfjord
  • 55 51 01.1 008 16 39.6 Yachthafen Falen (Ringkøbingfjord)
  • 55 52 09.2 008 19 37.8 Südwestlicher Hafen bei Skuldbøl (Ringkøbingfjord)
  • 55 52 15.1 008 19 38.2 Nordöstlicher Hafen bei Skuldbøl (Ringkøbingfjord)
  • 55 53 35.1 008 21 35.0 Yachthafen Skaven (Ringkøbingfjord)
  • 55 54 11.0 008 22 08.2 Ankerbucht östlich hinter einer kleinen Insel nördlich von Skaven (Ringkøbingfjord)
  • 55 54 37.5 008 22 27.7 Ankerbucht in der Mündung eines kleinen Flußlaufs nördlich von Skaven (Ringkøbingfjord)
  • 55 57 11.6 008 22 13.5 Hafen bei Stavning (Ringkøbingfjord) [Lang und schmal, Hauptbecken im Inneren, kleines Seitenbecken zweigt kurz hinter der Zufahrt nach Süden ab. Lange, sehr schmale Zufahrtsrinne.]
  • 55 58 51.9 008 16 51.2 Ankerbucht am südlichen Ende der dreigeteilten Insel im Ringkøbingfjord
  • 55 59 05.0 008 16 Durchfahrt zwischen dem südlichen und dem mittleren Teil der dreigeteilten Insel im Ringkøbingfjord
  • 56 00 15.9 008 17 26.6 Durchfahrt zwischen dem nördlichen und dem mittleren Teil der dreigeteilten Insel im Ringkøbingfjord
  • Anleger ? bei Ringkøbing (Ringkøbingfjord)
  • 56 05 07.5 008 14 40.2 Kleiner Hafen in Ringkøbing (Ringkøbingfjord) [Östlich davon Sandstrand]
  • 56 05 16.9 008 14 19.1 Kai des gewerblichen Hafens von Ringkøbing (Ringkøbingfjord)
  • 56 05 11.2 008 14 22.6 Yachthafen Ringkøbing, südliches Becken (Ringkøbingfjord) [Zwei Stege und umlaufender Kai]
  • 56 05 15.5 008 14 25.3 Yachthafen Ringkøbing, nördliches Becken (Ringkøbingfjord) [Umlaufender Kai]
  • 56 06 15.0 008 09 47.8 Ankerbucht und Durchfahrt zum nördlichen Ausläufer des Ringkøbingfjord bei Søndervig
  • 56 04 27.0 008 07 50.4 Winziger Naturhafen mit Anleger auf halbem Weg zwischen Klingod und Nørre Lyngvig (Ringkøbingfjord)
  • 56 03 14.9 008 07 41.4 Naturhafen und Liegeplätze in Nørre Lyngvig (Ringkøbingfjord)
  • 56 01 15.1 008 07 45.1 Sandstrand bei Sønder Lyngvig (Ringkøbingfjord)

    Kattegatt, Skagerak

  • Insel Læsø
  • Insel Barsø
  • Insel Als Å å Æ æ Ø ø

    Segelreviere und Häfen in Deutschland

    Ostsee, Deutsche Ostseeküste

    Flensburger Förde

  • Hafen Gelting Mole
  • Hafen Gelting Wackerballig

    Schlei

  • 54 40 22.2 010 01 57.3 Yachthafen Schleimünde [Direkt am Eingang der Schlei am nördlichen Ufer. Keine Straßenzufahrt zum Hafen.]

    Kieler Bucht

  • Zwischen Gelting Wackerballig und Schleimünde ausschließlich Sandstrand
  • 54 45 59.1 009 58 02.4 Strandzugang zwischen Falshöft und Gemmeldamm
  • 54 45 04.3 009 58 38.7 Strandzugang bei Haffskoppel [Parkplatz]
  • 54 40 15.4 010 02 10.3 Einfahrt zur Schlei [beidseitig Molen]
  • 54 39 33.4 010 02 32.2 Marinehafen Olpenitz [Deutsche Bundesmarine, riesiges Hafenbecken, kaum belegt]
  • 54 39 04.6 010 01 49.6 Strandzugang bei Weidefeld [großer Parkplatz]
  • 54 35 53.1 010 01 28.9 Strandzugang bei Schubystrand für Surfer und Katamarane [Campingplatz]
  • 54 35 06.8 010 01 41.4 Ankerplatz hinter Landzunge bei Damp [nördlich des Yachthafens, am breiten Sandstrand]
  • 54 34 53.1 010 01 42.6 Yachthafen Damp [sowohl nörlich wie auch südlich der Hafeneinfahrt breiter Sandstrand]
  • 54 34 17.8 010 01 31.9 Strandzugang für Surfer und Katamarane südlich von Damp [Campingplatz]
  • 54 32 27.5 010 00 41.3 Strandzugang für Surfer und Katamarane nördlich von Strandbek [Campingplatz. Zufahrt: Ritenrade]
  • 54 30 42.5 009 58 50.0 Strandzugang für Surfer und Katamarane bei Lehmbergstrand [Campingplatz]
  • 54 29 59.8 009 57 12.8 Strandzugang für Surfer und Katamarane bei Eickholt [Campingplatz]
  • 54 28 35.5 009 52 45.3 Strandzugang für Surfer und Katamarane bei Louisenberg [Campingplatz]
  • 54 28 13.9 009 51 40.4 Marinehafen Eckernförde [Louisenberg]
  • 54 28 31.7 009 51 15.9 Yachthafen Eckernförde am nördlichen Ufer der Eckernförder Bucht [Zufahrt: Am Ort]
  • 54 28 34.0 009 51 00.9 Ankerplätze und Anleger in Eckernföde am nördlichen Ufer der Eckernförder Bucht [Zufahrt: Jungmannufer]
  • 54 28 31.8 009 50 16.3 Stege in Eckernförde am nördlichen Ufer der Eckernförder Bucht [unmittelbar vor der engen Einfahrt zum Stadthafen Eckernförde. Zufahrt: Vogelsang]
  • 54 28 25.8 009 50 01.8 Stadthafen Eckernförde [im hintersten engen Ende der Bucht. Zufahrt: Gaethjestraße und Schiffsbrücke]
  • 54 28 27.1 009 50 34.0 Yachthafen Eckernförde [Zufahrt: Jungfernstieg. Südlich schließt sich an den Yachthafen der breite Sandstrand von Eckernförde an.]
  • 54 27 35.4 009 55 24.1 Naturhafen bei Aschau [Ankerplatz und Anleger, am südlichen Ufer der Eckernförder Bucht]
  • 54 28 15.1 010 00 13.7 Strandzugang für Surfer und Katamarane bei Noer am südlichen Ufer der Eckernförder Bucht [Campingplatz]
  • 54 28 33.1 010 01 55.5 Strandzugang für Surfer und Katamarane bei Grönwohld am südlichen Ufer der Eckernförder Bucht [Campingplatz]
  • 54 28 46.2 010 03 54.1 Strandzugang für Surfer und Katamarane bei Schwedeneck am südlichen Ufer der Eckernförder Bucht [Westlich der Seebrücke. Östlich der Seebrücke beginnt der Sandstrand von Schwedeneck.]
  • 54 27 15.5 010 11 51.2 Ankerplatz und Strandzugang für Surfer und Katamarane am Leuchtturm Bülk [Ankerplatz südwestlich der Mole. Zufahrt: Bülker Weg]
  • 54 26 08.5 010 10 18.9 Yachthafen Strande [Zugfahrt: Strandweg]
  • 54 25 59.7 010 10 11.7 Ankerplatz und Strandzugang für Surfer und Katamarane am Sandstrand zwischen den Yachthäden Kiel-Schilksee und Strande [Ankerplatz hinter der nördlichen Steinmole des Yachthafend Kiel-Schilksee]
  • 54 25 48.9 010 10 22.6 Yachthafen Kiel-Schilksee, Einfahrt zum nördlichen Hafenbecken (Olympiahafen 1972)
  • 54 25 41.1 010 10 23.0 Yachthafen Kiel-Schilksee, Einfahrt zum südlichen Hafenbecken (Olympiahafen 1972)
  • 54 24 44.7 010 13 43.6 U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg [Steht auf dem Strand. Besichtigung möglich, Museum.]
  • 54 24 43.7 010 13 50.5 Marinedenkmal Laboe [Ehrenmal zum gedenken der Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Hoher Turm. Aufstieg möglich.]
  • 54 25 07.3 010 16 44.8 Ankerplätze in der Einfahrt zur Marina Wendtorf [Flaches Wasser.]
  • 54 25 13.8 010 17 00.2 Marina Wendtorf [Großer Yachthafen mit elf Stegen. Geschütze Lage hinter Halbinsel.]
  • 54 25 59.4 010 18 10.6 Kleiner schmaler Hafen zwischen Wendtorf und Heidkate [Liegeplätze am östlichen Kai]
  • 54 26 04.1 010 19 36.3 Strandzugang in Heidkate [Badestrand mit Buhnen, Campingplatz]
  • 54 25 38.6 010 22 32.4 Strandzugang in Kalifornien [Badestrand mit Buhnen, Campingplatz]
  • 54 24 59.2 010 24 58.8 Seebrücke Schönberger Strand [Badestrand mit Buhnen]
  • 54 24 38.0 010 25 24.9 Stakendorfer Strand [Badestrand mit Buhnen, Campingplatz]
  • 54 24 13.8 010 26 38.4 Ankerplatz hinter Sandbank [Östlich von Stakendorfer Strand, dem Strand vorgelagert.]
  • 54 23 15.2 010 29 28.0 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane in Hofland [Parkplatz]
  • 54 23 07.3 010 30 16.5 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane in Malmsteg [Parkplatz]
  • 54 21 43.9 010 36 05.0 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane bei Behrensdorf [Parkplatz]
  • 54 21 28.7 010 36 41.2 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane in Behrensdorf [Campingplatz]
  • 54 20 08.4 010 38 54.0 Yachthafen in Lippe [Drei Stege im südlichen Bereich, Liegeplätze am Kai im nördlichen Bereich. Gebaut am Zugang zum dahinterliegenden Binnensee. Im Hinterland: Selenter See und Passader See. Etwas weiter entfernt: Plöner See, Behler See, Dieksee, Trammer See, Schluensee, Eutiner See, ]
  • 54 19 20.8 010 40 23.5 Strand mit Steilküste in Hohwacht
  • 54 19 04.7 010 40 51.3 Seebrücke Hohwacht
  • 54 19 00.4 010 40 42.9 Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane in Hohwacht [Parkplatz]
  • 54 18 26.4 10 41 33.8 Sandstrand zwischen Hohwacht und Sehlendorf
  • 54 18 33.4 010 010 44 21.4 Strand mit Steilküste bei Weißenhaus [Nördlich von Dönsdorf.]
  • 54 18 48.3 010 47 26.8 Seebrücke Weißenhäuser Strand, Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane
  • 54 21 14.5 010 51 56.8 Bootsrampe und Strandzugang für Surfer und Strandkatamarane beim Campingplatz zwischen Neuteschendorf und Johannistal

    Fehmarnsund

  • 54 22 31.2 011 01 43.5 Einfahrt nach Heiligenhafen (Fehmarnsund) [vorgelagerte Halbinsel Graswarder, weitreichende flache Sandbänke]
  • 54 22 36.3 010 59 01.7 Yachthafen Heiligenhafen (Fehmarnsund)
  • 54 22 22.8 010 59 28.7 Fischerhafen an der östlichen Mole in Heiligenhafen
  • 54 22 19.5 010 59 21.9 Kleiner Hafen südlich des Fischerhafens in Heiligenhafen (Fehmarnsund)
  • 54 22 17.0 010 59 28.2 Steg in Heiligenhafen (Fehmarnsund) [östlich außerhalb der Hafenmole]
  • 54 22 25.2 010 59 01.2 Stadthafen Heiligenhafen (Fehmarnsund) [Kai]
  • 54 24 01.1 011 06 41.4 Fehmarnsundbrücke (Fehmarnsund) [Verbindet Fehmarn mit dem Festland, Eisenbahnbrücke und Europastraße E 55 nach Rødby / Dänemark]
  • 54 23 26.7 011 06 41.1 Ankerbucht zwischen Fehmarnsundbrücke und Yachthafen Großenbroder Fähre (Fehmarnsund) [Schmale und flache Durchfahrt.]
  • 54 23 39.2 011 07 04.5 Yachthafen Großenbroder Fähre (Fehmarnsund) [Unterteilt in ein nördliches und südliches Hafenbecken.]
  • 54 20 45.2 011 04 35.7 Einfahrt zum Großenbroder Binnensee (Fehmarnsund)
  • 54 21 14.6 011 04 34.4 Yachthafen am östlichen Ufer des Großenbroder Binnensees, westliches Hafenbecken [verzweigte Stege]
  • 54 21 12.0 011 04 39.3 Yachthafen am östlichen Ufer des Großenbroder Binnensees, mittleres Hafenbecken [Fähr-/Dampferanleger, Liegeplätze am der östlichen Mole]
  • 54 21 09.3 011 04 45.5 Yachthafen am östlichen Ufer des Großenbroder Binnensees, östliches Hafenbecken [verzweigter Steg]
  • 54 21 20.9 011 03 44.4 Yachthafen am westlichen Ufer des Großenbroder Binnensees, südliches Hafenbecken
  • 54 21 25.4 011 03 52.2 Yachthafen am westlichen Ufer des Großenbroder Binnensees, nördliches Hafenbecken
  • 54 20 42.2 011 04 05.6 Ankerplätze im Großenbroder Binnensee hinter der südlichen Landzunge bei Seekamp-Strand [Viele kleine Boote.]

    Fehmarn

  • 54 24 33.8 011 05 44.3 Leuchtturm Strukkamphuk (Fehmarn)
  • 54 24 42.7 011 05 44.4 Bootsrampe in Strukkamphuk (Fehmarn) [Straßenzufahrt]
  • 54 25 29.2 011 05 49.0 Surfrevier Gold (Fehmarn) [Surf- und Kiteschule, Straßenzufahrt, Wasserzugang für Strandkatamarane]
  • 54 26 18.2 011 05 49.8 Wasserzugang in Westerbergen (Fehmarn) [flacher fester Sand]
  • 54 26 26.9 011 05 49.1 Surfrevier und Wasserzugang für Strandkatamarane und Jollen in Westerbergen (Fehmarn) [Sehr flache Bucht, knöchel-bis Knietiefes Wasser. Vorgelagerte kleine Insel: Werder]
  • 54 26 35.0 011 05 56.3 Surfrevier, Parkplatz, Wiese und Camping auf der Südseite von Lemkenhafen (Fehmarn)
  • 54 26 44.8 011 05 36.2 Ankerplatz östlich des Yachthafens in Lemkenhafen (Fehmarn) [Sehr flaches Wasser]
  • 54 26 41.8 011 05 16.0 Yachthafen Lemkenhafen (Fehmarn) [Aufgeteilt in ein westliches und ein östliches Hafenbecken. Lange, schmale Zufahrtsrinne, die von der Ansteuerung nach Orth abzweigt. Beidseits der Rinne sehr flaches Wasser.]
  • 54 26 49.7 011 05 17.5 Surfrevier und Parkplatz auf der Westseite von Lemkenhafen (Fehmarn)
  • 54 26 56.2 011 03 10.0 Surfrevier auf der Ostseite von Orth (Fehmarn) [Straßenzugang und Wiese in der Mulde zwischen den Deichen. Stehrevier mit knie- bis hüfttiefem Wasser.]
  • 54 26 44.4 011 03 01.4 Orth auf Fehmarn [Langer schmaler Hafen. Im vorderen Bereich Liegeplätze mit Heckpfählen an der westlichen Mole. Im hinteren Bereich Stege und Kai.]
  • 54 26 50.4 011 02 55.0 Surfrevier auf der Westseite von Orth (Fehmarn) [ Stehrevier mit knie- bis hüfttiefem Wasser. Surfschule und Katamaranverleih.]
  • 54 26 56.4 011 02 36.1 Naturschutzgebiet Sulsdorfer Wiek (Fehmarn) [Gute Möglichkeit zur Beobachtung der Vögel vom Deich aus.]
  • 54 25 39.2 011 02 55.1 Krummsteert (Fehmarn) [Naturschutzgebiet von der Spitze bis zur schmalsten Stelle kurz vor dem Flügger Leuchtturm. Flache sandige Landzunge. Wächst durch Sandanspülung stetig nach Süden und Westen.]
  • 54 26 27.2 011 01 03.5 Leuchtturm Flügge (Fehmarn) [Aufstieg und Führungen, Cafe. Sandstrand.]
  • Vogelschutzgebiet Wallnau (Fehmarn)
  • Leuchtturm Westermarkelsdorf (Fehmarn)
  • Surfrevier Altenteil (Fehmarn)
  • Niobe-Denkmal (Fehmarn)
  • Fährhafen Puttgarden (Fehmarn) [Fähre nach Rødby / Dänemark]
  • Fehmarnsund (Fehmarn)
  • Burgstaaken (Fehmarn)
  • Burgtiefe (Fehmarn)
  • Ankerplätze am westlichen Ufer des Burger Binnensees (Fehmarn)
  • Leuchtturm Marienleuchte (Fehmarn)

    Lübecker Bucht

  • Zwischen Großenbrode und Dahme: Sandstrand mit Strandkörben, sowie zahlreiche Wohnwagen-Campingplätze bei Sütel-Strand, Ostermade, Kraksdorf. Süssau,
  • 54 11 50.5 011 05 32.7 Dahmeshöved [Knick der Küstenlinie]

    Nordsee und Deutsche Bucht: Nordfriesische Inseln / North Frisian Islands, Halligen, Deutsche Nordseeküste

    Nordfriesische Inseln und Halligen, Dänemark: Langli, Fanø, Mandø, Rømø, Jordsand, Koresand

    Nordfriesische Inseln und Halligen, Deutschland: Sylt, Uthörn, Föhr, Amrum, Pellworm

    Halligen: Oland, Langeneß, Gröde, Habel, Hamburger Hallig, Hooge, Nordstrandischmoor, Norderoog, Süderoog, Südfall

    Nordfriesische Außensände: Norderoogsand, Süderoogsand, Japsand

    Helgoland

  • 54 10 30.8 007 53 45.4 Helgoland, Südhafen [Fähren nach Hörnum, Dagebüll, Eidersperrwerk, Büsum, Hamburg, Cuxhaven, Bremerhaven, Wilhelmshaven]
  • 54 10 42.6 007 53 20.9 Helgoland, Binnenhafen
  • 54 10 47.7 007 53 30.5 Helgoland, Hafen Dünenfähre [Fähre zur Düne]
  • 54 11 02.6 007 53 27.8 Helgoland, Hafen an der Kurpromenade
  • 54 11 05.4 007 54 10.0 Helgoland, Hafen Düne [Fähre nach Helgoland]

    Sylt

    [Bahnverbindung zum Festland über Hindenburgdamm.]

  • 55 00 58.7 008 26 26.2 Hafen List (Sylt) [Fähre nach Havneby / Rømø. Bei List liegt Uthörn, eine kleine Nebeninsel von Sylt.]
  • 54 55 15.8 008 21 48.3 Hafen Munkmarsch (Sylt)
  • 54 51 24.0 008 18 24.4 Hafen Rantum (Sylt)
  • 54 45 31.6 008 17 45.6 Hafen Hörnum (Sylt) [Fähre nach Helgoland]

    Föhr

  • 54 41 37.3 008 34 34.1 Hafen Wyk auf Föhr [Fähre nach Wittdün / Amrum und Dagebüll]

    Amrum

  • 54 37 52.9 008 22 58.8 Wittdün Yachthafen (Amrum)
  • 54 37 45.4 008 23 50.6 Wittdün Fährhafen (Amrum) [Fähre nach Dagebüll, Wyk / Föhr, Hallig Hooge, Langeneß]
  • 54 38 20.0 008 22 55.1 Steenodde, Alter Hafen (Amrum)
  • 54 41 13.7 008 19 24.2 Norddorf, Strandzugang für Katamarane und Surfer (Amrum)
  • 54 38 49.7 008 19 38.9 Nebel, Strandzugang für Katamaran und Surfer (Amrum)

    Pellworm

  • [Westlich von Pellworm: Norderoog (klein) und Norderoogsand (größer)]

    Nordstrand

    [Nordstrand ist seit 1987 eine Halbinsel, wird jedoch oft noch den nordfriesischen Inseln zugerechnet]

  • 54 29 55.4 008 48 24.8 Norderhafen (Norstrand) [Fähre nach Pellworm, Straße zum Festland]
  • 54 28 11.8 008 55 11.0 Süderhafen (Nordstrand) [Zufahrt vom Siel nach Husum, Landepiste direkt gegenüber] Deutsche Halligen:

    Hallig Oland

    [Lorenbahnverbindung zum Festland und nach Langeneß]

  • 54 40 19.3 008 41 15.8 Hafen Hallig Oland [klein]

    Langeneß

    [Lorenbahnverbindung nach Oland]

  • 54 38 04.3 008 32 18.0 Hafen Mayenswarf / Kirchhofwarf (Langeneß)
  • 54 37 05.9 008 32 53.8 Fährhafen Rixwarf (Langeneß) [Fähre nach Schlüttsie, Hallig Hooge, Wittdün / Amrum]
  • 54 38 06.5 008 37 14.7 Hafen Tadenswarf (Langeneß)
  • 54 38 16.6 008 37 55.9 Hafen Peterswarf (Langeneß)

    Hallig Gröde

  • 54 38 01.6 008 42 40.0 Hafen Hallig Gröde [Fähre nach Schlüttsiel]
  • 54 37 57.3 008 42 35.3 westlicher Anleger Hallig Gröde
  • 54 37 45.9 008 43 44.4 südlicher Anleger Hallig Gröde

    Hallig Habel

  • 54 38 11.4 008 45 59.1 Anleger Hallig Habel [sehr klein, ein Hof]

    Hallig Hooge

  • 54 34 33.5 008 32 27.5 Hafen hinter Sperrwerk (Hallig Hooge)
  • 54 34 42.5 008 33 23.8 Fährhafen bei Backenswarft (Hallig Hooge) [Fähre nach Schlüttsiel, Wittdün / Amrum und Langeneß. Westlich von Hallig Hooge: Japsand]
  • 54 33 32.7 008 34 19.3 Anleger bei Ockenswarft (Hallig Hooge)

    Nordstrandischmoor

    [Lorenbahnverbindung zum Festland]

  • 54 32 57.8 008 47 50.2 Hafen Nordwarft (Nordstrandischmoor) [Nordstrandischmoor ist eine kleine Hallig mit zwei Höfen: Nordwarft und Neuwarf. Nordstrandischmoordamm zum Festland]
  • 54 32 35.0 008 49 19.2 Anleger südlich von Neuwarf (Nordstrandischmoor) [Nordstrandischmoordamm zum Festland]

    Hallig Süderoog

  • 54 27 35.3 008 33 01.7 Anleger Süderoog [Süderoog liegt südwestlich von Pellworm. Sehr klein, ein Hof. Westlich von Süderoog: Süderoogsand]

    Hallig Südfall

  • 54 27 49.6 008 43 18.0 Südfall [Hallig zwischen Pellworm und Nordstrand, sehr klein, ein Hof]
  • Trischen [Liegt der Meldorfer Bucht vorgelagert, nordwestlich von Friedrichskoog, südwestlich von Büsum]

    Nordseeküste von Schleswig-Holstein, Wattenmeer

  • 54 43 52.1 008 41 19.3 Dagebüll [Fähre nach Föhr und Amrum]
  • 54 40 53.7 009 45 05.8 Schlüttsiel [Fähre nach Hallig Gröde, Hallig Hooge, Langeneß und Amrum]
  • 54 31 41.7 008 52 10.7 Hafen am Sperrwerk Holmersiel [Durchfluß von Arlau und Holmersiel]
  • 54 28 20.9 009 01 40.0 Kai in Dockkoog, Husum [direkt hinter dem Sperrwerk auf der nördlichen Seite]
  • 54 28 26.2 009 02 35.6 Außenhafen Husum
  • 54 28 30.5 009 02 55.2 Binnenhafen Husum
  • 54 20 01.3 008 36 07.0 Ording Nord / Sankt Peter-Ording, Strandzugang für Katamarane, Surfer und Strandsegler
  • 54 19 34.7 008 35 58.5 Ording Süd / Sankt Peter-Ording, Strandzugang für Katamarane, Surfer und Strandsegler
  • 54 18 51.1 008 36 12.9 Bad Sankt Peter / Sankt Peter-Ording, Strandzugang für Katamarane, Surfer und Strandsegler
  • 54 17 23.5 008 43 27.9 Anleger Ehstensiel
  • 54 15 57.9 008 50 50.8 Fährhafen Eidersperrwerk [Fähre nach Helgoland. Eidersperrwerk muß zur Einfahrt nach Tönning passiert werden.]
  • Fischereihafen Büsum [Nordwestliches Hafenbecken]
  • Fährhafen Büsum [Mittleres Hafenbecken. Fähre nach Helgoland]
  • Yachthafen Büsum [Südwestliches Hafenbecken]
  • Meldorfer Hafen / Meldorf

    Eider

  • 54 18 55.4 008 56 46.8 Innerer Hafen Tönning (Tideeider)
  • 54 18 51.5 008 56 56.6 Tönning Außenkai an der Eider (Tideeider)
  • 54 22 49.7 009 00 33.6 Anleger Reimersbude (Tideeider) [An einem kurzen nördlichen Seitenarm der Eider]
  • 54 22 15.9 009 05 03.5 Schleuse Friedrichstadt [Zweigt von der Eider nördlich ab zu den Häfen von Friedrichstadt. Mündung der Treene in die Eider. Friedrichstadt ist von zahlreichen kleinen Seitenarmen durchzogen.]
  • 54 20 26.8 009 08 04.4 Abzweig zu einem westwärtigen, gewunden verlaufenden Seitenarm der Eider mit Ankerplatz am Ende [Tideeider]
  • 54 20 21.6 009 08 19.2 Schleuse Nordfeld [westgehend abwärts zur Tideeider, ostgehend aufwärts zur Binneneider]
  • 54 20 17.1 009 08 33.1 Steg östlich der Schleuse Nordfeld am nördlichen Ufer der Eider [Binneneider]
  • 54 20 10.6 009 09 36.1 Stege östlich der Schleuse Nordfeld am südlichen Ufer der Eider [Binneneider]
  • 54 19 14.8 009 08 40.6 Steg bei Westermoor am westlichen Ufer der Eider [Binneneider]
  • 54 18 57.0 009 10 17.8 Kleiner Seitenarm am südlichen Ufer der Eider, Ankerplatz für kleine Boote [direkt an der Außenseite des 120-Grad-Knicks der Eider, westlich der Ortschaft Horst]
  • 54 19 07.2 009 11 22.2 Liegeplätze in Horst am westlichen Ufer der Eider
  • 54 18 53.7 009 11 33.0 Liegeplätze in Horst am südlichen Ufer der Eider [Zufahrt: Amselweg]
  • 54 19 16.7 009 13 24.8 Kleiner Seitenarm am südlichen Ufer der Eider, Ankerplatz für kleine Boote [an der Außenseite des 90-Grad-Knicks der Eider, westlich der Ortschaft Bergewöhrden. Straße: Hollingstedter koogsweg]
  • 54 20 51.0 009 13 15.4 Liegeplätze und Bootsrame in Süderstapel am nördlichen Ufer der Eider
  • 54 20 2.0 009 16 05.2 Abzweig zur Steinschleuse mit zwei Ausbuchtungen am östlichen Ufer der Eider, Ankerplatz für kleine Boote [Ortschaft: Steinschleuse]
  • 54 20 08.8 009 15 40.6 Anleger am westlichen Ufer der Eider [Zufahrt: Langenhorn. Nur ein Hof, keine Ortschaft in der Nähe am westlichen Ufer der Eider. Nächste Ortschaft am östlichen Ufer der Eider ist Steinschleuse]
  • Liegeplätze in Delve am westlichen Ufer der Eider [Direkt am Campingplatz mit Swimmingpool. Zufahrt: Eiderstraße]
  • 54 18 01.1 009 16 25.5 Liegeplätze in Bargen am östlichen Ufer der Eider
  • 54 17 49.1 009 16 02.2 Bootsrampen an beiden Ufern der Eider [Ehemalige Fähre zwischen Schwienhusen auf der westlichen Seite (Straße: Zur Alten Fähre) und Bargen auf der östlichen Seite der Eider (Straße: Eiderstraße)]
  • 54 17 21.2 009 17 06.2 Kleiner Seitenarm am westlichen Ufer der Eider, Ankerplatz für kleine Boote [südlich der Ortschaft Scheppern]
  • 54 16 21.7 009 18 00.2 Liegeplätze bei Pahlen und Pahlhude am südlichen Ufer der Eider, sowohl nörlich wie auch südlich der Straßenbrücke
  • 54 17 01.1 009 20 03.9 Anleger in Tielen am nördlichen Ufer der Eider
  • 54 17 05.1 009 21 44.6 Liegeplätze in Königsfähre am östlichen Ufer der Eider
  • 54 17 12.0 009 22 48.7 Liegeplätze am südlichen Ufer der Eider, auf halben Weg zwischen Königsfähre und Eiderdeich
  • 54 17 21.8 009 23 37.0 Abzweig nach Norden zur Sandschleuse, direkt im 90-Grad-Knick der Eider [Schmaler Ankerplatz für kleine Boote]
  • 54 17 13.9 009 23 42.9 Liegeplätze in Eiderdeich nörlich der Hohner Fähre
  • 54 17 10.8 009 23 50.3 Liegeplätze am östlichen Ufer der Eider, sowohl nördlich wie auch südlich der Hohner Fähre [Nächste Ortschaft am gegenüberliegenden westlichen Ufer: Eiderdeich. Hohner Fähre über die Eider.]
  • 54 16 14.2 009 24 07.1 Liegeplätze südlich der Ortschaft Eiderdeich, am westlichen Ufer der Eider, nördlicher Teil des Altarms [Straßenname: Eiderdeich. Nächster Ort am gegenüberliegenden östlichen Ufer der Eider: Fuchsberg. Zwischen Altarm und Durchstich liegt eine bewaldete Insel.]
  • 54 16 14.2 009 24 07.1 Liegeplätze südlich der Ortschaft Eiderdeich am westlichen Ufer der Eider, südlicher Teil des Altarms [Straßenname: Tileburg. Nächster Ort am gegenüberliegenden östlichen Ufer der Eider: Fuchsberg. Zwischen Altarm und Durchstich liegt eine bewaldete Insel.]
  • 54 14 17.7 009 26 03.2 Liegeplätze bei Rethbucht am nördlichen Ufer der Eider [An einem 90-Grad-Knick der Eider]
  • 54 13 14.9 009 26 23.4 Liegeplätze nördlich der Schleuse Lexfähre am westlichen Ufer der Eider [Bundesstraße B 203]
  • 54 13 25.5 009 26 33.2 Ankerplatz am Ende des nörlichen Teilstücks der stillgelegten Schleife der Eider unmittelbar nördlich der Schleuse Lexfähre
  • 54 13 21.6 009 26 09.3 Schleuse Lexfähre [An einer Schleife wurde die Eider unterbrochen und westlich davon ein Durchstich gelegt, in den die Schleuse gebaut wurde. Die Bundesstraße B 203 quert die Schleuse mittels einer Klappbrücke. Mehr: http://www.wsa-toenning.wsv.de/Bauwerke/Schleuse_Lexfaehr/index.html]
  • 54 13 07.7 009 26 11.5 Bootsrampen und Stege in Lexfähre südlich der Schleuse an beiden Ufern der Eider [Ehemalige Fähranleger. Bundesstraße B 203]
  • 54 13 14.9 009 26 23.4 Liegeplätze in Lexfähre in der stillgelegten Schleife der Eider (südliches Teilstück) unmittelbar südlich der Schleuse Lexfähre [Bundesstraße B 203]
  • 54 12 44.9 009 26 00.9 Wasserzugang am südlichen Ufer der Eider [Zufahrt über Wicheldamm von Langenberg aus.]
  • 54 12 17.7 009 25 54.1 Steg zwischen Altenfähre und Schormoor am westlichen Ufer der Eider [Keine Ortschaft in der unmittelbaren Nähe. Der nächstgelegene Ort am östlichen Ufer der Eider ist Langenberg.]
  • 54 11 48.6 009 26 44.3 Steg bei Bokelhoop am südlichen Ufer der Eider [Unmittelbar westlich vom Steg zweigt der Gieselaukanal von der Eider ab, der die Verbindung von der Eider zum Nord-Ostsee-Kanal herstellt.]
  • 54 11 02.5 009 26 27.4 Gieselauschleuse [Geht nordwärts vom Nordostseekanal ab. Der Gieselaukanal verbindet den Nord-Ostsee-Kanal / Kiel Canal mit der Untereider..]
  • 54 12 08.2 009 28 19.1 Liegeplätze am nörlichen Ufer der Eider [auf halbem Weg zwischen den Ortschaften Langenberg im Westen und Sandknöll im Osten]
  • 54 12 05.4 009 29 41.1 Liegeplätze bei Bastenberg am südlichen Ufer der Eider
  • 54 12 53.8 009 31 48.2 Bootsrampen an beiden Ufern der Eider westlich der Straßenbrücke zwischen den Ortschaften Hamdorf im Norden, Lohklint im Osten und Breiholz im Süden [ehemalige Fähranleger]
  • 54 12 56.5 009 31 55.1 Liegeplätze am südlichen Ufer der Eider, östlich der Straßenbrücke zwischen den Ortschaften Hamdorf im Norden, Lohklint im Osten und Breiholz im Süden
  • 54 13 13.8 009 33 14.9 Liegeplätze bei Lohklint am südlichen Ufer der Eider
  • 54 14 21.7 009 35 11.9 Kleiner Seitenarm am nördlichen Ufer der Eider, Ankerplatz für kleine Boote [nordwestlich der Ortschaft Jevenberg]
  • 54 15 03.1 009 36 20.4 Kleiner Seitenarm am nördlichen Ufer der Eider, Ankerplatz für kleine Boote [nordwestlich der Ortschaft Moltkestein]
  • 54 16 07.7 009 37 29.1 Liegeplätze in Nübbel an beiden Ufern der Eider [Nübbel liegt am westlichen Ufer der Eider. Zufahrt: De Bucht. Nach Osten hin ist die Eider in diesem Bereich ber mehrere Kilometer nur durch einen Deich vom Nord-Ostsee-Kanal getrennt.]
  • 54 18 17.9 009 39 19.4 Liegeplätze in Rendsburg am südlichen Ufer der Eider [Zufahrt: An der Untereider]
  • 54 18 22.6 009 39 26.8 Steg in Rendsburg am südlichen Ufer der Eider [Zufahrt: Ecke An der Bleiche / An der Untereider]
  • Schleuse in Rendsburg??? Untereider / Obereider???
  • 54 18 23.7 009 40 10.7 Obereiderhafen, Stege in Rendsburg am südlichen Ufer der Obereider [Zufahrt: Am Obereiderhafen]
  • 54 18 38.4 009 40 56.6 Stege in Büdelsdorf am nördlichen Ufer der Obereider [Zufahrt: Am Hang]
  • 54 18 30.1 009 41 07.3 Liegeplätze und Stege in Rendsburg in der Bucht am südlichen Ufer der Obereider [Zufahrt: Kieler Straße]

    Nord-Ostsee-Kanal

  • 54 18 29.7 009 42 41.4 Kanalfähre Nobiskrug [Zwischen Rendsburg im Westen und Schacht-Audorf am östlichen Ufer des Nord-Ostsee-Kanals]
  • 54 18 41.0 009 41 52.5 Werfthafen Rendsburg [große Berufsschiffe]
  • 54 18 49.6 009 42 35.2 Abzweig der Obereider vom Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg [Die Obereider zweigt nach Westen vom Nord-Ostsee-Kanal ab]
  • 54 19 44.0 009 42 57.3 Liegeplätze am südwestlichen Ende der Rader Insel
  • 54 20 10.0 009 42 59.7 Liegeplätze in Borgstedt [Am Seitenarm des Nord-Ostsee-Kanals hinter der Rader Insel, am nördlichen Ufer. Direkt westlich der Autobahnbrücke der A7. Zufahrt: Baumeisterstraße]

    Nordseeküste von Niedersachsen und Bremen

  • Cuxhaven [Fähre nach Helgoland und Neuwerk]
  • Bremerhaven [Fähre nach Helgoland]
  • Weser
  • Bremen
  • Brake
  • Jade
  • Wilhelmshaven [Fähre nach Helgoland]
  • Hooksiel
  • Hooksiel
  • Horumersiel
  • Harlesiel [Fähre nach Wangeooge]
  • Neuharlingersiel [Fähre nach Spiekeroog]
  • Bensersiel [Fähre nach Langeoog]
  • Dornumersiel
  • Neßmersiel [Fähre nach Baltrum]
  • Neuwerk [Gehört zu Hamburg. Fähre nach Cuxhaven]
  • Scharhörn [weiter außen liegend]

    Ostfriesische Inseln / East Frisian Islands

  • Borkum
  • Lütje Hörn [Liegt östlich von Borkum und südlich von Memmert]
  • Kachelotplate [Liegt westlich von Juist und nordwestlich von Memmert.]
  • Memmert [Liegt zwischen Juist und Borkum. Nur ein Hof.]
  • Juist
  • Norderney
  • Baltrum [Fähre nach Neßmersiel]
  • Langeroog [Fähre nach Bensersiel]
  • Spiekeroog [Fähre nach Neuharlingersiel]
  • Wangerooge [Fähre nach Harlesiel]
  • Minsener Oog [auch: Minser Oog oder Minsener Oldeoog. Liegt südöstlich von Wangerooge. Damm nach Norden zum Leuchtturm. Nach Süden Damm zum Teil Oldoog. Dort einige Gebäude an der Ostseite. Mittig ein Teich.]
  • Mellum [auch: Alte Mellum]

    Binnenseen

  • Selenter See
  • Passader See
  • Plöner See
  • Behler See
  • Dieksee
  • Trammer See
  • Schluensee
  • Eutiner See
  • Zwischenahner Meer
  • Dümmer
  • Steinhuder Meer
  • Ratzeburger See
  • Schaalsee
  • Dutzower See
  • Niendorfer Binnensee
  • Bernstorfer Binnensee
  • Lassahner See
  • Borgsee
  • Techiner See
  • Neuenkirchener See
  • Inselsee [Güstrow]
  • Teterower See
  • Malchiner See
  • Kummerower See
  • Tollensesee [südlich von Neubrandenburg]
  • Schweriner See
  • Goldberger See
  • Krakower See
  • Drewitzer See
  • Plauer See
  • Fleesensee
  • Kölpinsee
  • Müritz
  • Werbellinsee
  • Grimnitzsee
  • Parsteiner See
  • Wandlitzsee
  • Havel
  • Oberhavel
  • Tegeler See
  • Unterhavel
  • Großes Fenster
  • Große Breite
  • Wannsee (Großer Wannsee)
  • Jungfernsee
  • Lehnitzsee
  • Krampnitzsee
  • Glienicker Brücke
  • Müggelsee (Großer Müggelsee)
  • Langer See
  • Große Krampe
  • Seddinsee
  • Zeuthener See
  • Krossinsee
  • Großer Zug
  • Rauchfangswerder
  • Dahme
  • Krimnicksee
  • Krüpelsee
  • Zernsdorfer Lankensee
  • Zeesener See
  • Rangsdorfer See
  • Blankensee
  • Großer Seddiner See
  • Klostersee [Lehnin]
  • Netzener See
  • Rietzer See
  • Beetzsee
  • Plauer See [Kirchmöser]
  • Templiner See
  • Schwielowsee
  • Caputher See
  • Allersee [Wolfsburg]
  • Arendsee
  • Titisee
  • Schluchsee
  • Bodensee
  • Alpsee
  • Niedersonthofner See
  • Rottachsee
  • Grüntensee
  • Weißensee
  • Hopfensee
  • Forggensee
  • Bannwaldtsee
  • Ammersee
  • Wörthsee
  • Pilsensee
  • Staffelsee
  • Riegsee
  • Kochelsee
  • Walchensee
  • Tegernsee
  • Schliersee
  • Simssee
  • Chiemsee
  • Tachinger See
  • Waginger See
  • Abtsdorfer See
  • Königsee

  • Segelreviere und Häfen in Finnland

    Segelreviere und Häfen in Frankreich

    Segelreviere und Häfen in Griechenland

    Segelreviere und Häfen in Irland

    Segelreviere und Häfen in Italien

    Segelreviere und Häfen in Kanada

    Segelreviere und Häfen in Kroatien

    Segelreviere und Häfen in Norwegen

    Å å Æ æ Ø ø

  • Fredrikstad
  • Moss
  • Oslo
  • Horten
  • Tønsberg
  • Sandefjord
  • Larvik
  • Langesund
  • Risør
  • Grimstad
  • Homborsund
  • Lillesand
  • Kristiansand
  • Mandal
  • Lindesnes
  • Vestbygd
  • Eigersund
  • Stavanger
  • Sandnes
  • Karmøy
  • Haugesund
  • Bergen [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Florø [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Måløy [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Torvik [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Ålesund [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Geiranger [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Molde [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Kristiansund [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Trondheim [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Rørvik [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Brønnøysund [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Sandnessjøen [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Nesna [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Ørnes [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Bodø [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Stamsund [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Svolvær [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Stokmarknes [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Sortland [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Risøyhamn [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Harstad [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Finnsnes [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Tromsø [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Skjervøy [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Øksfjord [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Hammerfest [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Havøysund [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Honningsvåg [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Kjøllefjord [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Mehamn [Halt der Hurtigruten-Schiffe´, nördlichster Hafen der Hurtigruten]
  • Berlevåg [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Båtsfjord [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Vardø [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Vadsø [Halt der Hurtigruten-Schiffe]
  • Kirkenes [Halt der Hurtigruten-Schiffe] Å å Æ æ Ø ø

    Segelreviere und Häfen in Österreich

  • Neusiedler See
  • Alte Donau in Wien
  • Traunsee
  • Attersee
  • Mondsee
  • Wolfgangsee
  • Fuschlsee
  • Zeller See
  • Wallersee
  • Mattsee
  • Obertrumer See
  • Grabensee
  • Hintersee
  • Bodensee
  • Weißensee
  • Millstätter See
  • Ossiacher See
  • Wörther See
  • Völkermarkter Stausee
  • Klopeiner See

    Segelreviere und Häfen in Portugal

    Segelreviere und Häfen in Schweden

    Segelreviere und Häfen in der Schweiz

    Segelreviere und Häfen in Slovenien

    Segelreviere und Häfen in Spanien

    Segelreviere und Häfen in der Türkei

    Segelreviere und Häfen in UK / Großbritannien / England / Schottland / Wales / Nordirland

    Segelreviere und Häfen in den USA

    Segelreviere und Häfen in Albanien

    Segelreviere und Häfen in Estland

    Segelreviere und Häfen in Lettland

    Segelreviere und Häfen in Litauen

    Segelreviere und Häfen in Mazedonien

    Segelreviere und Häfen in Montenegro

    Segelreviere und Häfen in Polen

    Segelreviere und Häfen in Russland

    Segelreviere und Häfen in der Slowakei

    Segelreviere und Häfen in Tschechien

    Segelreviere und Häfen in Ungarn


    Contact

    Photos, Text, Design: Copyright 1987-2012 Sascha Schroeter and suppliers

    Regattasegler Deutschland | Segelvereine Deutschland